Tötungsdelikte und eine schwer verletzte Person

Zeugenaufruf

Am 09.03.2017, gegen 20.15 Uhr, kam es im Café 56 in der Erlenstrasse zu einer Schiesserei, bei welcher zwei Männer getötet und einer schwer verletzt wurden.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass offensichtlich zwei Männer das Café 56 betraten und mehrmals schossen. Dabei wurden zwei Gäste des Lokals getötet und einer lebensgefährlich verletzt. Anschliessend flüchteten die Täter aus dem Lokal in Richtung Badischer Bahnhof. Weitere Personen, welche sich im Café aufhielten, wurden nicht verletzt.

Passanten alarmierten aufgrund der Schiesserei die Polizei. Diese war kurze Zeit später vor Ort. Die Polizisten betreuten die Schwerverletzten und versuchten sie bis zum Eintreffen des Notarztes und der Sanität zu reanimieren. Trotz einer sofortigen Grossfahndung gelang den beiden unbekannten Tätern die Flucht. Die zwei Toten und der schwer Verletzte konnten noch nicht identifiziert werden.

Der genaue Hergang und der Grund der Tat sind noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen. Die Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft hat eine Sonderkommission eingesetzt und arbeitet eng mit dem Institut für Rechtsmedizin zusammen.

Die Erlenstrasse musste während des Einsatzes für jeglichen Verkehr gesperrt werden. Weitere Informationen erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

nach oben